Aktuelle Informationen des Schulministeriums – Stand 15.04.2021

    0
    240
    Die Schulmail vom 15.04.21  finden Sie hier.
    Aktuelle Informationen des Schulministeriums finde Sie immer hier.
    Unterricht:
    • Ab dem 19. April haben alle Jahrgänge wieder Wechselunterricht.
    • Die Klassen bzw. Kurse bleiben in zwei Gruppen geteilt, so dass es zu einem Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht kommt.
    • Wenn eine Inzidenz von 200 überschritten wird, können die Schulen wieder geschlossen werden. Davon können Abschlussklassen und Notbetreuung ausgenommen werden.
    • Grundsätzlich sind feste Lerngruppen zu bilden, so dass eine Mischung von Klassen vermieden wird.
    • Weiterhin müssen die strengen Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz umgesetzt werden (medizinische Masken tragen, Händewaschen, Lüften, Abstand halten) zusätzlich dazu müssen zweimal wöchentlich Selbsttests in der Schule durchgeführt werden.
    • Im Unterstützungsportal der Schulpsychologie (www.schulpsychologie.nrw.de) finden Schulen, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler unter dem Stichwort „Schule und Corona“ konkrete Inhalte und Materialien, die für die derzeitige Situation hilfreich sein können.

    Corona-Tests an den Schulen

    • Seit dem 12. April gilt eine grundsätzliche Testpflicht mit Selbsttests für Schüler:innen und Lehrer:innen und weiteres Personal an den Schulen.
    • Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt.
    • Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen und haben keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichts.
    • Unterricht schriftlich versichern, dass das Testergebnis negativ war.
    • Das Datum der Selbtstests, die getesteten Personen und die Testergebnisse werden von der Schule erfasst und dokumentiert. Sie werden nicht an Dritte übermittelt und nach 14 Tagen vernichtet. Diese ausdrückliche Regelung in der Coronabetreuungsverordnung trägt den Belangen des Datenschutzes Rechnung.

    Betreuungsangebot

    Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 wird für die Tage, an denen sie nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, weiter eine pädagogische Betreuung innerhalb der Unterrichtszeit angeboten.Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein Unterricht statt. Alle Eltern sind jedoch aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich –  zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.

    Sportunterricht

    Der Unterricht im Fach Sport findet grundsätzlich statt. Zu beachten ist, dass Sportunterricht, wann immer es die Witterung zulässt, im Freien stattfinden soll. Beim Sportunterricht in der Sporthalle ist grundsätzlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Nur bei Phasen intensiver, körperlicher Ausdaueranstrengung soll auf das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung verzichtet werden.

    Maskenpflicht:

    Nach der Coronaschutzverordnung ab dem 22.02.2021 müssen weiterhin auf dem ganzen Schulgelände und im Unterricht medizinische Masken /OP-Masken oder FFP2) getragen werden. Das gilt für das ganze schulische Personal und für Schülerinnen und Schüler gleichermaßen. Alltagsmasken (Stoffmasken) sind nicht mehr zulässig.

    Klassenarbeiten:

    Im ersten Halbjahr ausgebliebene Klassenarbeiten müssen – sofern nicht bereits geschehen – nicht nachgeholt werden. Im zweiten Halbjahr sind zwei Leistungen im Beurteilungsbereich „Schriftliche Arbeiten“ zu erbringen. Die ZP 10 gilt als eine dieser zwei Leistungen.

    Leistungen im Distanzunterricht  und Abgaben von Aufgaben aus dem Distanzunterricht werden dokumentiert und bewertet, die Schüler*innen erhalten dazu entsprechende Rückmeldungen.

    Zentrale Prüfungen Jahrgang 10

    Die Prüfungen am Ende der Klasse 10 werden in diesem Jahr wieder als zentrale Prüfungen mit landesweit vorgegebenen Aufgaben durchgeführt. Weiter Infos dazu auf unserer Homepage.

    Verschiebung der Lernstandserhebung  VERA 8

    Die ursprünglich in der Klasse 8 für den Zeitraum vom 2. März bis zum 19. März 2021 vorgesehenen Lernstanderhebungen/Vergleichsarbeiten (VERA 8) werden auf den Beginn des kommenden Schuljahres (frühestens September 2021) verschoben.

    Keine Klassenfahrten bis zu den Sommerferien

    Es werden bis zu den Sommerferien keine Klassenfahrten mehr stattfinden.

    Weitere Hinweise und Erklärungen finden Sie hier auf den Seiten des Bildungsministeriums.