Aktuelle Vorgaben für den Schulbesuch – 30.09.2021

0
733

Der Start ins Schuljahr 2021/22 hat geklappt! Wir freuen uns, dass alle im Präsenzunterricht sind und das hoffentlich auch bleiben 🙂

Hier informieren wir über die aktuellen Rahmenbedingungen für den Schulbetrieb, wie sie das Schulministerium NRW vorgibt:

3G-Strategie zur Bekämpfung der Corona-Pandemie
Die Coronaschutzverordnung vom 23. August 2021 legt die aktuelle Vorgaben fest:

  • 3 G-Strategie: Die Teilnahme am öffentlichen Leben setzt grundsätzlich voraus, dass die Menschen entweder geimpft, genesen oder getestet sind.
  • der Präsenzunterricht ist nicht mehr an bestimmte Inzidenzwerte gebunden.
    Dies ist vor allem durch die Schutzmaßnahmen Testung, Maskenpflicht, Lüften und aufgrund der erweiterten Impfangebote verantwortungsvoll möglich.
  • Schulen sind auch weiterhin verpflichtet, den Zugang zum Unterricht bei nicht immunisierten Schülerinnen und Schülern von der Testung abhängig zu machen. Deshalb wird in den Schulen wieder zweimal wöchentlich der Selbsttest unter Aufsicht durchgeführt, wenn sie nicht vollständig geimpft sind oder ein negativer Bürgertest vorliegt.
  • Schüler:innen unter 16 Jahren gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestet und müssen zur Teilnahme am öffentlichen Leben nur ihr Alter nachweisen können.
  • Jugendliche ab 16 Jahren müssen eineBescheinigung der Schule vorlegen. Diese Bescheinigung wird wie bisher ausgegeben, wenn sich die Schülerin oder der Schüler einem schulischen Selbsttest mit negativem Ergebnis unterzogen hat. Sie gilt für die Dauer von 48 Stunden ab Ausstellung als Nachweis.

Impfangebote für minderjährige Schülerinnen und Schüler

  • Nach der Empfehlung der StIKO macht das Land NRW macht Jugendlichen von 12-17 Jahren ein Impfangebot.
  • Die Schulen informieren über Impfen und das Impfangebot ohne Schülerinnen und Schüler zu einer bestimmten Entscheidung zu drängen.
  • Merkblatt-Corona_Schutzimpfung-Kinder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sicherstellung des Präsenzunterrichts

Da im Schulalltag bei Corona-Infektionen in der Regel Klassen- oder Kursverbände betroffen sind, ist es besonders wichtig, die Hygienemaßnahmen

  • die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske in Innenräumen
  • Abstand halten
  • häufig Händewaschen und/oder Desinfizieren
  • regelmäßig Lüften
  • zweimal in  der Woche Selbsttesten

einzuhalten um Quarantänemaßnahmen ganzer Lerngruppen möglichst zu verhindern.

Klassenpflegschaftsabende

Die Pflegschaftsabende der Klassen und Jahrgänge finden im allgemeinen wie im Terminer angegeben statt, bitte denken Sie an einen „geimpft“- oder „genesen“- oder „getestet“-Nachweis. Eine Durchführung der Klassenpflegschaftsabende als Videokonferenzen ist ebenfalls möglich, bitte achte Sie auf Mitteilungen der Klasseleitungen.
Allerdings entfallen die sonst vor den Klassenpflegschaften stattfindenden  Informationsveranstaltungen in der Aula aufgrund der mittlerweile sehr hohen Inzidenz in Wuppertal.
Die Klassenleitungen werden am Elternabend über die jeweiligen Jahrgangsthemen informieren und machen die Eltern auf die angebotenen Videosprechstunden aufmerksam, an denen noch zu klärenden Fragen gestellt werden können.