WSW: Zusatzfahrten im Schulverkehr ab 10.01.2021

0
241

Am Montag, den 10. Januar, beginnt in Nordrhein-Westfalen das zweite Schulhalbjahr.

Damit die Busse nicht zu voll werden, setzen die WSW nicht nur im gewohnten Umfang Einsatzwagen für die Schülerinnen und Schüler ein, sondern bieten darüber hinaus in Abstimmung mit den Schulen zusätzliche Fahrten vor Schulbeginn und nach Schulschluss an. Dafür nutzen die WSW Fördermittel des Landes. Der Umfang der Fahrleistung beträgt rund 1.000 Kilometer mehr pro Woche. Der Förderzeitraum läuft zunächst bis zu den Sommerferien.

Zusatzfahrten im Schulverkehr ab 10.01.2021

Im ÖPNV gilt die 3G-Regel: Fahrgäste müssen den Nachweis mitführen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind.Kinder unter sechs Jahren sind von der Nachweispflicht ausgenommen. Schülerinnen und Schüler benötigen ebenfalls keinen 3G-Nachweis, sie müssen sich jedoch durch einen Schülerausweis legitimieren. Diese Ausnahme gilt jedoch nicht für Auszubildende und Studierende.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here