Aktuelle Corona-Maßnahmen und Selbsttests zum Beginn des Schuljahres 2022-23

    0
    378

    Das Schulministerium NRW informiert über die Corona-Maßnahmen in den nordrhein-westfälischen Schulen ab dem 10. August 2022:

    Für den Herbst 2022 gehen viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von einem weiteren Anstieg der Infektionszahlen aus.

    Das Schulministerium hat ein Handlungskonzept Corona und Grundsätze für das Schuljahr 2022/23 erstellt, die hier vollständig nachgelesen werden können. Das Konzept kann sich jeweils aktuell ändern, wir informieren dann auf unserer Homepage über die offizielle Änderungen.

    Schutzmaßnahmen in der Schule:

    In der Schule werden zunächst bewährte Infektionsschutzmaßnahmen weitergeführt, um die gesundheitlichen Risiken in der Schule klein zu halten. Hier ist es wichtig, dass alle am Schulleben Beteiligten selbst Verantwortung für ein vorsichtiges Verhalten übernehmen.

    • Abstände einhalten, wo dies sinnvoll möglich ist
    • regelmäßiges Hände­waschen
    • freiwilliges Tragen einer Maske
    • regelmäßiges Lüften der Klassenräume

    Testverfahren:

    • Am ersten Unterrichtstag – Mittwoch 10.08.2022 – können die Schüler:innen sich in der Schule selbst testen.
    • Danach gilt: Wenn Schüler:innen typische COVID-19- Symptome wie beispielsweise Husten, Fieber, Schnupfen, schlechter Allgemeinzustand, Halsschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, keinen Geschmacks- und Geruchssinn, Muskelschmerzen, Atemnot oder Herzrasen haben oder wenn eine haushaltsangehörige Person mit Corona infiziert ist, sollen sie sich zuhause selbst testen bevor sie in die Schule gehen.
    • Die hierfür benötigten Selbsttests werden den Schüler:innen von der Schule für zuhause mitgegeben. Es werden nicht mehr als 5 Tests pro Monat ausgegeben.
    • Wenn eine Schülerin oder ein Schüler in der Schule Symptome einer möglichen Corona-Infektion hat, wird eine Lehrkraft oder Betreuungsperson die Schülerin bzw. den Schüler darum bitten, einen Selbsttest zu machen. Auf den Test kann verzichtet werden, wenn eine Bestätigung der Erziehungsberechtigten (bei Volljährigen Schüler:innen entfällt dies) vorliegt, dass ein Test mit negativem Ergebnis am selben Tag vor dem Schulbesuch zuhause bereits durchgeführt wurde. Bei einer deutlichen Verschlechterung der Symptome im Tagesverlauf soll ein neuer Test in der Schule gemacht werden.

    Zum Herunterladen und Nachlesen:

    Elternbrief der Schulministerin
    Brief der Schulministerin an volljährige Schüler_innen

    Handlungskonzept Corona Juli 2022
    Erlass Handlungskonzept Corona 2022