Erasmus+ in den Niederlanden

0
148

[Was ist Erasmus + ?]
Erasmus + ist ein von der EU finanziertes Programm, welches Jugendliche aus allen EU Ländern die Chance gibt sich über den Klimawandel und ähnliches, persönlich und virtuell, auszutauschen. Zeit zu Zeit gibt es sogenannte “Mobilities”, welche einen Austausch zwischen den Schüler*innen und Lehrkräften ermöglicht.

[Ort und Anreise]
Im Mai 2022, Montag, ging es für Jugendliche aus Deutschland, Rumänien, Italien, Griechenland und Schweden nach Amsterdam.
Team Deutschland ist vom Düsseldorf HBF mit dem ICE nach Amsterdam Centraal gereist.
An diesem Tag haben wir uns die Schule und Weesp angeschaut.
Die “De Nachtwacht” im Rijksmuseum, durften wir ebenfalls betrachten.
Als der Tag sich dem Ende neigte, konnten wir an der Schule unsere Gastfamilien kennenlernen.

[Tag 1-5]
Am ersten Tag haben wir das erste mal die Schule in Weesp besucht. Der Direktor hatte eine Willkommensrede für alle Schüler*innen organisiert.
Im Laufe des Tages haben wir Willkommensspiele gespielt und die Schule sowie die Schüler*innen kennengelernt.
Es gab viele Präsentationen zu sehen, die die Erasmusschüler:innen in ihren Schulen vorbereitet hatten zum Thema Industrie, Innovationen und Infrastructure (Global Goal 9 der UN)
Am Nachmittag wurde eine digitale Schnitzeljagd veranstaltet, um Weesp besser kennenzulernen.

Am zweiten Tag haben wir Amsterdam mit einen Führer “entdeckt” und viel über die Geschichte von Amsterdam erfahren. Am Nachmittags hatten wir Gelegenheit, viel über innovative Fortbewegungsmöglichkeiten in der interaktiven Ausstellung Move zu sehen und auszuprobieren.

Am dritten Tag sind alle zusammen nach Delft und Rotterdam gefahren und haben die “Green Village” besucht, welche uns neue Wege gezeigt hat, nachhaltiger zu Leben.
Als man in Rotterdam ankam, hatten wir 1½ Stunden Freizeit. Am Ende haben wir uns das Schifffahrtsmuseum angeschaut.

Der vierte Tag wurde damit verbracht, den üblichen Schulalltag der Niederländer*innen mitzuerleben.  Nach dem Mittagessen wurden die neuen Erkenntnisse über nachhaltiges Bauen von Häusern an eigenen Modellen aus Karton, Papier und anderen Materialien nachgebaut. 

Am fünften Tag haben wir die Burg Muiderslot in Muiden betrachtet und besichtigt. Wir haben ebenfalls die Kleininsel Pampus im IJmeer besucht. Am Ende sind alle mit den Fahrrädern nach Hause gefahren.

Am Abend gab es in der Schule eine Abschiedszeremonie, wo die Jugendlichen nochmal die Chance hatten, Telefonnummern auszutauschen und sich zu verabschieden.

Am nächsten Tag ging es für uns schon wieder zurück nach Wuppertal!