Rückblick auf die Handball-Stadtmeisterschaften in unserer Sporthalle

0
540

Es waren die ersten Handball-Stadtmeisterschaften, an denen unsere Schule teilgenommen hat! Und das mit absolutem Heimvorteil, denn der Austragungsort war unsere Sporthalle.

Topmotiviert und voller Siegesdurst ist unsere Mannschaft in das Turnier gestartet. Aber zuerst möchte ich das Team vorstellen: 

Karl, Finn, Taylan, Enya, Ole, Lenni, Leo, Moritz, Hussein

Im ersten Spiel treten wir gegen das Gymnasium St. Anna an und  dieses Spiel hat sich erst in den letzten Sekunden entschieden. Lange Zeit führen wir mit zwei Toren und erst in den letzten zwei Minuten gelingt der gegnerischen Mannschaft der Ausgleichs- und dann auch Führungstreffer. 

In den letzten 20 Sekunden wird es noch einmal spannend, wir sind in Ballbesitz. Karl hat den Ball und wird gefoult, direkter Freiwurf, weil die Zeit abgelaufen ist. Leider ist das Runde nicht ins Eckige, daher haben wir dann doch absolut unverdient verloren! 

Im nächsten Spiel müssen wir gegen das CFG spielen. Die erste Halbzeit ist noch sehr ausgeglichen und wir gehen mit nur einem Tor Rückstand in die Halbzeit. 

Leider müssen wir auch in diesem Spiel eine Niederlage (10:12) einstecken, auch wenn wir bis zum Schluss tapfer gekämpft haben.

Das letzte Spiel ist ganz klar auf Sieg gestellt. Das Team ist motiviert in die letzte Partie gegangen und spielt einen schönen Handball. So fahren wir einen eindeutigen Sieg ein!

Einen lieben Dank auch unsere treuen Fans aus der 6: Elisabeth und Marilu sowie den Eltern. Es war schön, dass ihr dabei wart!

Einen ganz besonderen Dank an Falk, dem Vater von Karl, ohne ihn hätte unser Team heute nicht teilnehmen können. Danke für dein Engagement!  

Insgesamt ist es ein schönes Turnier gewesen und das CFG ist verdient Stadtmeister geworden. Alle Kids hatten Spaß, haben sich gegenseitig angefeuert und nach den Spielen abgeklatscht. Und ganz wichtig: Es gab keine Verletzten! 

Am Ende ist dann doch egal, wer gewinnt….

Wobei…im nächsten Jahr greifen wir erneut an! 😉