Unsere SV-Fahrt 2023 war ein voller Erfolg!

0
842

Auch der SV muss man mal zeigen, wo es lang geht!

Wir sind die Schüler:innen-Vertretung und setzen uns täglich für die Interessen der Schüler:innen an unserer Schule ein. Und obwohl wir schon ein wunderbares Team sind, brauchen wir auch manchmal Hilfe, um es noch besser zu machen. Dank der Friedrich-Ebert-Stiftung, die uns zu einem tollen SV-Seminar eingeladen hat und der finanziellen Unterstützung durch die Respect Coaches, konnten wir genau das tun.

Also hat sich ein Großteil der aktiven SV am 22. und 23.11.23 auf den Weg nach Köln gemacht. Dort angekommen wurden wir von einem tollen Team in Empfang genommen.

Zum besseren Kennenlernen haben wir zuerst ein paar Spiele gespielt. Dort haben wir unter anderem auch einige lustige Dinge über uns als SV-Mitglieder erfahren. Bisher hatten wir uns zum Beispiel in unseren Sitzungen noch keine Gedanken darüber gemacht, welches Küchengerät wir denn wohl sein würden.
Danach haben wir mithilfe der Workshop-Leiter die Karten offen auf den Tisch gelegt und darüber geredet, was jeder einzelne in der SV gut findet und was noch nicht so gut läuft. Wir sind alle sehr mit dem Umgang innerhalb unseres Teams zufrieden. Wir geben alle unser Bestes, sind offen und jeder kann sagen was er oder sie denkt, obwohl wir aus verschiedenen Jahrgangsstufen kommen.

Was alle stört, ist, dass wir ein relativ kleines Team sind. Wir würden uns sehr über ein paar mehr Leute freuen, die etwas bewegen wollen! Wir haben so viele Ideen und Dinge, die wir für die Schule tun wollen. Doch natürlich ist nicht immer alles so schnell umsetzbar und das kann auch frustrierend sein. Doch auch das müssen wir lernen, denn große Dinge brauchen Zeit und um so mehr freut man sich, wenn etwas geklappt hat und man den Erfolg sieht. So wie die Spenden-Aktion im letzten Jahr, die die SV schnell auf die Beine gebracht hat. Oder auch die jährlichen Nikolaus- und Valentinstags- Aktionen. Oder die Schul-T-Shirt-Aktion, die gerade wieder läuft. In kleinen Gruppen haben wir an weiteren Projekten gearbeitet, die wir in der nächsten Zeit verwirklichen wollen, aber noch mit einigen verantwortlichen Menschen darüber sprechen müssen. Auch die Kommunikation untereinander, um alle auf dem gleichen Stand zu halten, haben wir mit einem Padlet verbessert und für die kommenden Jahre gesichert.

Auf der Fahrt haben wir uns auch damit beschäftigt, welche Rollen es in der SV gibt und was die offiziellen Aufgaben sind. Auch welche „Macht“ wir als SV haben, war Thema, denn als Team können und dürfen wir in der Schule sehr viel bewirken. Auch durch die Unterstützung von unseren drei SV-Lehrerinnen, die wirklich tolle Arbeit leisten und uns bei unseren Ideen zur Seite stehen. Ein großes Dankeschön an der Stelle!
Es war wirklich eine sehr schöne Zeit, in der wir viel über unsere Arbeit gelernt haben. Außerdem sind wir als Team noch mehr zusammengewachsen. Wir haben viel gelacht, gearbeitet und Spaß gehabt. Durch die Methoden, die uns das Team der Friedrich-Ebert-Stiftung gezeigt hat, können wir Projekte in der Zukunft mit Sicherheit besser umsetzen.

Bleibt gespannt! Und wenn du jetzt Lust hast, mitzumachen, komm bei der nächsten SV-Sitzung vorbei. Die Termine stehen am SV-Brett im B-Gebäude neben dem Vertretungsplan. Wir freuen uns auf dich!

Abi
(stellvertretende Schülersprecherin)