Schüler_innen als Kunstwerk. „Ich und Ich“ – Theaterfestival Else-Lasker-Schüler

0
253

Anlässlich des 150 jährigen Geburtstags der aus Wuppertal stammenden Dichterin Else Lasker-Schüler, findet in der Zeit vom 06.07.19 bis 13.07.19 das gleichnamige Theaterfestival der Wuppertaler Bühnen statt. 

Die Klasse 9d der Gesamtschule Uellendahl-Katernberg erarbeitete in diesem Zuge gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Petra Moll im Kunstunterricht sogenannte One-Minute-Sculptures, für eine Ausstellung zum Theaterstück „Ich und Ich“.

Der Begriff One-Minute-Sculpture beschreibt Skulpturen, die nur eine Minute lang existieren, nämlich solange wie es braucht, um die Skulptur zu fotografieren. Die Schülerinnen und Schüler lehnen ihre Darstellungen dabei an ausgewählte Zitate der Dichterin an.

Die One-Minute-Sculptures der 9d wurden von der Fotografin Anke Meinzen-Spark auf der Sadowastraße in Wuppertal fotografiert. In dieser Straße wohnte Else Lasker-Schüler als Kind und Jugendliche. Bei den One-Minute-Sculptures geht es darum, Humor, Komik oder „kindlichen Unsinn“ (wie der Psychoanalytiker Sigmund Freud es nannte) mit Ernsthaftigkeit  zu verbinden.

Die Fotos der One-Minute-Sculptures werden vom 06.07.-13.07.2019 in den Riedel-Hallen an der Uellendahler Straße ausgestellt. Das zugrunde gelegte Lasker-Schüler-Zitat ist in das Foto eingefügt.

Die Ausstellung ist allerdings nur durch den Erwerb von Tickets für das Stücke „Ich und Ich“ zugänglich und kann nicht öffentlich besichtigt werden.