Unsere 6er waren beim Vorlesewettbewerb 2023-2024 der Stiftung Buchkultur und Leseförderung

0
247

Unsere Schulsiegerinnen haben am inklusive Kreisentscheid Wuppertal-West des Vorlesewettbewerbs 2023-2024 der Stiftung Buchkultur und Leseförderung teilgenommen!

„Bücher sind wie fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie“ (James Daniel)

Und so luden 9 Schulsiegerinnen und zwei Schulsieger des Jahrgangs 6 aus verschiedenen Wuppertaler Schulen am Sonntag, 18.02.2024 um 9.30 Uhr in der Mayerschen Buchhandlung Barmen rund 70 kleine und große Zuhörer:innen ein, sie auf ihrer abwechslungsreichen und kurzweiligen Reise in die Welt ihrer Lieblingsbücher zu begleiten. Gefühlvoll, witzig, laut und leise wurden Klassiker von Lindgren, Kästner und Preussler leidenschaftlich vorgetragen, aber auch moderne Ganzschriften wie „Ich bin dann mal Prinzessin“ fanden ihren berechtigten Platz. Was alle Vorleser:innen gemeinsam hatten? Die Freude am Lesen! Mit ihrem Talent und ihrer Leichtigkeit  vermittelten sie dem Publikum, wie wichtig es ist, die Kulturtechnik Lesen auch im gesellschaftlichen Wandel weiterhin zu pflegen und zu fördern.
Nach dem 2. Durchgang: „Vorlesen einer unbekannten Textstelle“ zog sich die 5köpfige Jury, die aus Vertreter:innen der Bereiche Bibliothek, Buchhandel und Schule bestand, zur Beratung zurück und ermittelte die Siegerin, die nun auf der nächsten Ebene die Stadt Wuppertal-West vertritt.

Unsere Schule wurde großartig von Novalie (Klasse 6b) und Isabella (Klasse 6e) vertreten. Einfühlsam und packend lasen sie dem Publikum Textstellen aus ihren Büchern „Für Eile keine Zeit“ und „Buddy – Mein Leben als Straßenhund“ vor. Das Publikum hörte ihnen aufmerksam zu und schenkten ihnen am Ende langandauerndem Applaus. Danke, dass Ihr Euch auf das Abenteuer Lesen eingelassen habt und Eure Zuhörer:innen mit in Eure Geschichte genommen habt.

Text und Begleitung zum Wettbewerb: K. Kientop-Walta